Blog

SEPA Umstellung

SEPA – Das Wort steht für „Single Euro Payments Area“, was so viel heißt wie „Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum“. Seit 2008 vereinfacht das Überweisungs- und Lastschriftverfahren für Bankkunden in 33 Staaten Europas grenzüberschreitende Zahlungen. Gesetzlichen Vorgaben zufolge sind Überweisungen und Lastschriften im europäischen Raum – einschließlich Inlandszahlungen – ab Februar 2014 nur noch mittels SEPA möglich.

Die wichtigste Änderung bei SEPA ist die Einführung der IBAN.

Zur Umstellung auf SEPA werden die bisher verwendeten nationalen Kontonummern und Bankleitzahlen vereinheitlicht. Dann ist die IBAN die neue europäische Kontonummer. Sie setzt sich aus einem Länderkennzeichen, einer Prüfziffer und einem nationalen Teil, der in Deutschland die Bankleitzahl und die Kontonummer umfasst, zusammen. Anstelle der bisherigen Bankleitzahl tritt der Business Identifier Code (BIC).

3 Bereiche in der Skischulverwaltung betroffen.

  • Konten der Skilehrer.
  • Konten der Ausfahrten. Bei Skischulen die Überweisung als Zahlungsart verwenden.
  • Konten der Teilnehmer. Bei Skischulen die Abbuchung als Zahlungsart verwenden.

Für die Anpassung der Konten der Teilnehmer sind die größten Änderungen im Anmeldeprozess und der Kundenverwaltung nötig. Wir werden die SEPA-Umstellungen durch mehrere Releases in den nächsten Tagen und Wochen vornehmen.

Weitere Informationen

SEPA Webseite der Deutschen Bundesbank

7 Antworten zu “SEPA Umstellung”

  1. […] SEPA-Mandatsrerferenz zum Anmeldeformular hinzugefügt (bei Zahlungsart […]

  2. […] SEPA-Export: Export von Anzahlung und Gesamtpreis als SEPA-Xml Datei […]

  3. Jakob sagt:

    Eine sehr schöne Übersicht. Aus meiner Sicht haben noch nicht alle wirklich erkannt, was die SEPA Umstellung mit sich bringen soll. Man kann nur hoffen, dass sich bis zum 1. August noch alle richtig darauf vorbereiten, damit es nicht schon bald zu irgend welchen Schwierigkeiten kommt.

Schreib eine Antwort